Die 3 „Heiligen Wurzeln“

Die Zwiebel wurde von den Ägyptern als das Symbol des Universums betrachtet. Das englische Wort onion (Zwiebel) leitet sich aus dem lateinischen Wort unus = eins ab. Jahrhundertelang wurden Zwiebel und Zwiebelsaft zur Heilung von Ohrenschmerzen, Erkältungen, Fieber, Laryngitis (Kehlkopfentzündung), Waren und Krebs empfohlen. Der Zwiebel wird zugeschrieben dass sie die Blutproduktion fördert, das Blut reinigt und hilft, den Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht zu halten

Es ist seit langem bekannt, dass Knoblauch als heiliges kraftvolles Gewürz gilt. Die Ägypter schworen einen heiligen Eid auf ihn. Römische Ärzte glaubten dass Knoblauch 61 leiden heilen kann, und auch die moderne Wissenschaft legt seine wunderbaren heilenden Eigenschaften dar. Seit der Jahrhundertwende werden Knoblauch und Knoblauchextrakte gegen Störungen im Magen-Darm-Trakt, Blutvergiftung, Typhus, Cholera, bakterielle Infektionen und sogar gegen Krebs eingesetzt, Untersuchungen russischer Wissenschaftler haben Knoblauchöl in ihrem Land so populär gemacht, dass es auch „russisches Penizillin“ genannt wird. Knoblauch erhöht und stimuliert die Produktion von Spermien, ist unerlässlich für sexuelle Potenz und gesunde Nerven.

Ingwer wurde bereits in vorrömischer Zeit benutzt und hat den Ruf, Liebesprobleme zu lösen sie das Leben zu verlängern. König Heinrich VIII. empfahl ihn, um der Pest vorzubeugen. Heute wird er sowohl als Medizin wie auch als Gewürz benutzt, um die Verdauung anzuregen, Ingwer ist insbesonders für Frauen hilfreich, da er Energie gibt und Spannungen im Zusammenhang mit Menstruationskrämpfen lindert. Die Ingwerwurzel stärkt die Nerven und ermöglicht es ihnen, mehr Energie weiterzuleiten. Außerdem verbessert Ingwer die Zusammensetzung der Gehirn-Rückenmark-Flüssigkeit, beschleunigt die Weiterleitung der Nervenimpulse und hält die Wirbelsäule gesund.

Deine Nahrungsmittel seien deine Heilmittel.

Hippokrates, griechischer Arzt

 

2018-02-26T20:47:34+00:00