Loading...
Kundalini Yoga 2018-02-26T19:55:55+00:00

Was ist Kundalini Yoga?

Kundalini Yoga, wird auch Yoga des Bewusstseins genannt. Hierbei geht es nicht nur darum, durch sportliche Fitness ins Schwitzen zu kommen und ein paar Pfunde zu verlieren, sondern auch durch die verschiedenen Asana & Meditaionen auf die  natürliche Energie und Kraft des Körpers zurück greifen zu können.

In diesem speziellen Yogastil werden Körperübungen und Entspannungstechniken mit verschiedenen Mantren zusammengeführt.  Die Energie im Körper wird durch verschiedenste Yogapositionen und Atmungsübungen (Pranayama) aktiviert und zum Fließen gebracht.

Über Yogi Bhajan

Meister des Kundalini Yoga mit 16 Jahren

Yogi Bhajan, geboren am 26. August 1929 in Indien, ist der Lehrer, der Kundalini Yoga im Westen bekannt gemacht hat. Mit 16 Jahren ernannte sein Lehrer Sant Hazara Singh ihn zum Meister des Kundalini Yoga. Yogi Bhajan lernte bei vielen spirituellen Lehrern in verschiedenen Ashrams in Indien und im Himmalaya und absolvierte daneben ein wirtschaftswissenschaftliches Studium an der Universität des Panjab.

Yogi, Familienvater und Beamter

Nach dem Diplom gründete er eine Familie und begann eine erfolgreiche Laufbahn im indischen Staatsdienst. Gleichzeitig erweiterte er seinen Erfahrungshorizont als Yogi und verbrachte einige Jahre mit Karma Yoga im Goldenen Tempel in Amritsar/Nordindien, dem wichtigsten Tempel der Sikhs.

Gründer von 3HO

1968 wurde er nach Kanada eingeladen, um an der Universität von Toronto Yoga zu unterrichten. Von dort führte sein Weg nach Los Angeles, wo die 3H Organisation auf seine Initiative hin entstand. „Healthy, happy, holy“ (gesund, glücklich, heilig) definierte Yogi Bhajan als Lebensgrundrechte, die durch Kundalini Yoga gefördert werden. Sie entsprechen der yogischen Philosophie der Einheit von Körper, Geist und Seele. Heute gibt es mehr als 300 Kundalini Yoga Zentren in 35 Ländern.

Siri Singh Sahib, Mahan Tantric, Friedensstifter

Als hingebungsvoller Sikh motivierte seine Inspiration Tausende, den Weg des Sikhismus einzuschlagen. Durch seinen Einsatz wurde Sikh Dharma 1971 als Religion in den USA anerkannt. In Würdigung seines außergewöhnlichen Einflusses erhielt er den Titel Siri Singh Sahib als religiöser Führer der Sikhs in der westlichen Hemisphäre. 1971 wurde er „Mahan Tantric“ – einziger lebender Meister des Weißen Tantra Yogas und leitete Workshops in der ganzen Welt an. Als Befürworter des Weltfriedens und der religiösen Einheit beriet Yogi Bhajan politische und religiöse Führer. Nach einem erfüllten Leben, in dem er sich ganz dem Kundalini Yoga hingab, starb Yogi Bhajan am 6. Okober 2004 in Espanola/Neu Mexiko.

(Quelle:3ho.de)

Sadhana

Sadhana ist eine Disziplin von Körper und Geist, um der Seele zu dienen.
Sadhana hält den Geist klar, um unser Handeln sorgfältig zu lenken.

Erfahre mehr

Meditation

Erfahre mehr
Read More

Es ist nie zu spät. Du bist nie zu alt oder zu krank, um noch einmal von vorne anzufangen. (Bikram Choudhury)

Wer entscheidet, findet Ruhe, wer Ruhe findet, ist sicher, wer sicher ist, kann überlegen, wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)